Spirituelle Krisen - Die Seele will wachsen

Dreiteilige Seminarreihe mit Jaya Herbst
Beginn: März 2020

Spirituelle Entwicklung ist eine angeborene evolutionäre Fähigkeit jedes Menschen. Sie ist als eine – meist heute leider unbewusste und damit oft beängstigende - Bewegung in Richtung auf Ganzheit zu verstehen. Das Ziel ist die Anerkennung und Integration des wahren eigenen Potentials. Sie ist so natürlich wie Geburt, physisches Wachstum und Tod - ein integraler Bestandteil unserer Existenz.

Vergleichbar wie der Wachstumsprozess eines  Kindes starken Krisen unterliegt, sind spirituelle Krisen ein unvermeidbarer Teil des Prozesses.  Jäh und unerwartet können sie in unser Leben einbrechen. Begleitet von starken Ängsten, Identitätsverlust, starken Einsamkeits- und Isolationsgefühlen. Sicherheit und Geborgenheit scheinen verloren und der Weg geht – unaufhaltsam - ins Unbekannte.

Der Zugriff auf gewohnte Reaktionsweisen funktioniert nicht mehr, neue sind noch nicht vorhanden. Es kann sich so anfühlen als ob alles, was man je gewesen sei oder was einem je etwas bedeutet hat, unwiderruflich verloren sei.
Dieser Zustand ist häufig begleitet von starken körperlichen und seelischen Symptomen.

Die Symptome, die mit einer solchen Krise einhergehen, können in Form von physischen Störungen, z.B. Schmerzzustände, Unruhe, Fieber,  und/oder in Form von psychischen Störungen wie ekstatische Zustände, Halluzinationen, Illusionen, Ängste, Depressionen auftreten.

Sie verschwinden in der Regel erst dann wieder, wenn die neuen Lebensschritte körperlich und seelisch verarbeitet und in den eigenen  Lebenszusammenhang integriert worden sind. Dies kann, je nach dem Ausmaß der „Erschütterung“, Tage, Monate oder viele Jahre in Anspruch nehmen.

Personen in spirituellen Krisen wissen oft intuitiv, was für sie richtig ist, haben aber Schwierigkeiten, diese Einsichten in die Tat umzusetzen. Hier ist in vielen Fällen Unterstützung notwendig. Diese gestaltet sich aber häufig schwierig da die begleitende oder beratende Person die Problematik aus einer nicht spirituellen Sichtweise einschätzt und/oder einen Mangel an Handwerkszeug hat. Eine spirituelle Krise ist in der Regel von einer körperlichen, einer emotionalen, einer seelischen und einer energetischen Symptomatik gekennzeichnet und braucht Unterstützung auf allen vier Ebenen.

Viele Therapierende fühlen sich überfordert, haben Ängste mit dieser Situation umzugehen beziehungsweise können mit der Begrifflichkeit der „spirituellen Krise“ nichts oder wenig anfangen. Wann ist es hilfreich abzuwarten und in den Prozess zu vertrauen? In welchen Situationen ist eine Medikation notwendig? Inwieweit ist es möglich über Nahrungsmittelergänzungen zu unterstützen? Wann kann eine fundamentale Lebenskrise über ambulante Unterstützung aufgefangen werden? Wann ist ein Klinikaufenthalt das Mittel der Wahl? Woraus könnte ich erkennen, dass es sich bei der mir vorliegenden Problematik um eine spirituelle Krise handelt? Vor diesen Fragen und weiteren stehen wir als die therapierende Person.

Diese Seminarreihe möchte Sie im eigenen Prozess oder im Prozess mit anderen, zu neuen und/oder erweiterten Handlungskompetenz inspirieren.

Grundsätzliche Wissensvermittlung über den menschlichen Energiekörper sowie Atem- und Meditations- und Stressbewältigungstechniken, aber auch die Betrachtung der spirituellen Ebene des Menschseins stehen im Mittelpunkt der Erfahrung.

An wen richtet sich diese Seminarreihe?
Diese Seminarreihe richtet sich sowohl an Menschen die sich selbst in diese heilende Ebene begeben wollen, als auch an solche, die ihre therapeutische Qualifikation erweitern wollen. Sie ist nicht für Personen geeignet, die keine therapeutische Erfahrung haben oder mit schweren körperlichen oder seelischen Krankheitsbildern umgehen. Im Zweifelsfall nehmen Sie Rücksprache mit der Leitung.

Leitung: Jaya Herbst, Heilpraktikerin, seit 1982 in eigner Praxis, körperpsychotherapeutische und bindungsbasierte Verfahren, mehr über mich unter www.evsr-herbst.de

Daten und Zeiten: 27.-29. März 2020, 24.-26. April 2020, 15.-17. Mai 2020
Freitag, 17.00 Uhr – 20.30 Uhr, Samstag von 10.00 Uhr - 13.00 Uhr und von 15.00 Uhr -19.00 Uhr, Sonntag, 9.30 Uhr – 12.30 Uhr und von 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr

Kosten:   Die Seminarreihe kostet bei Anmeldung bis zum 1.3.2020 insgesamt 900,- €,bei Anmeldung nach dem 1.3.2020 1.020,- € (Preise ohne Unterkunft und Verpflegung). Die Bezahlung erfolgt ratenweise, jeweils 1 Wochen vor Seminarbeginn auf das folgende Konto:

Volksbank Rhein-Neckar eG, BIC: GENODE61MA2 IBAN: DE98 6709 0000 0020 0357 14

Die Seminarreihe kann nur als Ganzes gebucht werden. Bei Abmeldung nach dem 1.3. ist die Hälfte der Seminargebühr zu zahlen, es sei denn es wird ein*e Ersatzteilnehmer*in gefunden. Bei vorzeitigem Ausscheiden werden die gesamten Kosten fällig.

Die Teilnahme an der Weiterbildung setzt eine normale psychische Belastung voraus. Mit meiner Unterschrift bekunde ich, dass ich für mögliche Erfolge und therapeutische Effekte vollkommen selbst verantwortlich bin, die Leiterin von jeglicher Haftung freispreche und die Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen habe.

Veranstaltungsort:
Körperpsychotherapeutische Praxis Jaya Herbst, 67167 Erpolzheim, Bahnhofstraße 49
Tel: 0178 1480480,
Email: jaya.herbst@web.de